Holzprodukte aus Robinie - der Rohstoff aus ungarischen Wäldern - 623x268Holzprodukte aus Robinie - der Rohstoff aus ungarischen Wäldern - 623x268
Logo - Holzprodukte aus Robinie - 337x268

Holzprodukte aus Robinie - Dauerhaft ohne chemische Behandlung

Die Robinie (Robinia pseudoacacia L.) - früher fälschlicherweise für eine Akazie gehalten - ist nach Jean Robin bekannt, dem Hofgärtner der französischen Könige Heinrich IV. und Ludwig XIII. Er hatte diese Pflanze aus Nordamerika erhalten und im Jahre 1601 als erster in Europa eingeführt.

 

Seit dem 18. Jahrhundert etwa wurde dieser schnellwachsende Baum vielfach angepflanzt und forstwirtschaftlich genutzt. Die leicht verwildernde Robinie hat sich allmählich über das ganze gemäßigte Europa ausgebreitet.

 

Die Robinie ist die einzige in Europa kultivierte Holzart in der Resistenzklasse 1, die natürliche Dauerhaftigkeit der Robinie liegt daher bei bis zu 60 Jahren, im Wasserbau sogar noch wesentlich höher - somit ist die Robinie besser als Eiche (und dabei noch 30% härter). 

 

Robinienholz kann demnach ohne chemische Behandlung überall im Außenbereich eingesetzt werden!

  • den natürlichen Rohstoff Robinienholz
  • aus ungarischen Wäldern
  • aus forstrechtlich ordnungsgemäßer Waldnutzung

Das Robinienholz wird also nicht durch Raubbau in den Urwäldern gewonnen und ist damit die heimische Alternative zu Tropenholz.

Holzprodukte aus Robinie für die internationale HolzindustrieBild / Grafik vergrößern
Holzprodukte aus Robinie - bereit zur internationalen LieferungBild / Grafik vergrößern

 

Gal Rita  |  Kossuth Lajos ut.55  |  H - 8996 Zalacseb  |  Telefon : +36 30 9936 410  |  Telefax : +36 92 371 515  |  E-Mail : are-gal-xya34[at]ddks-interrobinie.eu